Terms

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Onlineshops http://www.miss-overdose-shop.com

§ 1 – Anbieter, Einbeziehung der AGB
(1) Anbieter und Vertragspartner für die im Onlineshop „Miss Overdose“ unter http://www.miss-overdose-shop.com dargestellten Waren ist Carina Jahns, Werderstraße 21, 45138 Essen, Deutschland, Telefon 0049-(0)177-3195591, E-Mail miss.overdose@gmail.com (im folgenden kurz „Anbieter“).
(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Anbieter und dem jeweiligen Besteller. Entgegenstehenden AGB des Bestellers wird widersprochen.

§ 2 – Warenangebot und Vertragsschluss
(1) Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben
(2) Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Anbieter bestätigt die Bestellung des Kunden durch Versenden einer Bestätigungs-E-Mail. Dies stellt noch keine Bestätigung eines Vertragsschlusses dar. Nach Prüfung Ihrer Bestellung und der übermittelten Daten sendet der Anbieter eine Annahmeerklärung (Vertragsbestätigung) und / oder teilt Ihnen mit, dass die Ware zum Versand vorbereitet wird. Damit wird der Vertrag rechtswirksam abgeschlossen.
(3) Warenauswahl, Vertragsschluss und Vertragsabwicklung erfolgen in deutscher Sprache.
(4) Der Anbieter liefert weltweit.
(5) Der Besteller wählt die gewünschte Ware aus, indem er sie über den Button „BUY ME“ entweder zunächst in den „Warenkorb“ legt und den Einkauf fortsetzt oder mit dem Button „Check out“ die Artikelauswahl abschließt. Nach Eingabe seiner persönlichen Daten und der gewünschten Zahlungsweise kann der Besteller über den Button „kaufen“ seinen Bestellwunsch verbindlich an den Anbieter übermitteln. Der Besteller hat bis zur Absendung seines Bestellwunsches jederzeit die Möglichkeit, die im Rahmen der Bestellung angegebenen Daten einzusehen und zu ändern oder die Bestellung ganz abzubrechen.
(6) Der Inhalt abgeschlossener Verträge wird vom Anbieter gespeichert und dem Besteller per E-Mail in der Vertragsbestätigung übersandt.
(7) Bei Lieferhindernissen oder anderen Umständen, die der Vertragserfüllung entgegenstehen würden, informiert der Anbieter den Besteller per E-Mail.

§ 3 – Preise und Bezahlung
(1) Alle Produktpreise verstehen sich als Endpreise zzgl. Versandkosten sowie der in Deutschland jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
(2) Die Versandkosten sind bei der jeweiligen Produktbeschreibung aufgeführt.
(3) Bei Lieferungen an Ziele außerhalb der Europäischen Union können Zoll und Einfuhrumsatzsteuer anfallen, die vom Besteller beim Empfang der Sendung an die Zollbehörde zu entrichten sind. Diese Abgaben fallen zusätzlich zum Kaufpreis und den Versandkosten an und sind vom Anbieter nicht zu beeinflussen.
(4) Der Anbieter liefert nach Wahl des Bestellers gegen Vorkasse per normaler Banküberweisung oder gegen Vorkasse über PayPal nach folgenden Maßgaben:
(a) Für die Zahlung per normaler Banküberweisung erhält der Besteller die Bankverbindung des Anbieters zusammen mit der Vertragsbestätigung. Überweisungen aus dem Ausland werden nur als SEPA-Überweisungen in Euro akzeptiert.
(b) Für die Bezahlart PayPal wird der Besteller von der Webseite des Anbieters zunächst auf eine externe Webseite des gewählten Bezahldienstes geleitet, wo der Besteller seine PayPal-Daten eingeben kann.
(5) Der Kaufpreis wird mit Vertragsschluss fällig.
(6) Für Vorkasse-Bestellungen per normaler Banküberweisung gilt eine Zahlungsfrist von einer Woche ab Zugang der Vertragsbestätigung. Der Anbieter legt die gewünschte Ware während der Dauer der Zahlungsfrist für den Besteller zurück. Es obliegt dem Besteller, seine Zahlung so rechtzeitig zu bewirken, dass sie beim Anbieter innerhalb der Frist eingeht. Der Anbieter behält sich das Recht vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verkaufen, wenn die Zahlung bis Ablauf der Frist nicht eingegangen ist. Eine nach Rücktritt eingehende Zahlung des Bestellers wird dem Besteller erstattet.
(7) Im Verzugsfall ist der Anbieter berechtigt, für das Jahr Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verlangen. Bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist, wird die die Verzinsung von Entgeltforderungen im Verzugsfall mit einem Zinssatz von 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz vorbehalten. Der Nachweis eines höheren Verzugsschadens wird vorbehalten, § 288 Abs. 3, 4 BGB.
(8)
 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur dann zu wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch den Anbieter anerkannt wurden.
(9)
 Der Käufer kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§ 4 – Versand, Lieferfristen
(1) Details zu der Lieferzeit etwaiger Produkte können Sie der diesbezüglichen Detailseite der Homepage entnehmen. Die Lieferzeiten gelten ab Geldeingang auf dem Konto des Anbieters. Abweichende Lieferzeiten werden im Rahmen der Artikelbeschreibung benannt.
(2) Die Lieferung der Ware erfolgt regelmäßig erst nach vollständiger Zahlung.
(3) Für Sendungen an Ziele außerhalb Deutschlands erhöht sich die Lieferzeit, je nach Zielland, um weitere 2-9 Werktage.
(4) Wenn die Lieferung an den Besteller fehlschlägt, weil der Besteller die Lieferadresse falsch oder unvollständig angegeben hat, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Besteller die Kosten für den erneuten Versand übernimmt. Die erneuten Versandkosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten. Der Anbieter wird dazu dem Besteller die erforderlichen Kosten einer erneuten Zustellung per E-Mail mitteilen. Ein erneuter Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang dieser Kosten.
(5) Der Anbieter ist zu Teillieferungen bzw. -leistungen berechtigt, soweit hierdurch entgegenstehende Interessen nicht unzumutbar beeinträchtigt werden. Sollte es zu einer Teillieferung kommen, übernimmt der Anbieter die zusätzlichen Versandkosten.
(6) Eine Abholung der Ware vor Ort ist nicht möglich.
(7) Die Lieferzeit verlängert sich angemessen, wenn die Lieferung durch höhere Gewalt beeinträchtigt wird. Höherer Gewalt stehen im Besonderen gleich, nachträgliche Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Aufruhr, Streik, Aussperrung, Betriebsstörung, Feuer, Naturkatastrophen, Transportbehinderung, Änderung der gesetzlichen Bestimmungen, behördliche Maßnahmen oder Verordnungen oder der Eintritt sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse, die außerhalb unseres Willens liegen und bei objektiver Betrachtungsweise nicht von uns schuldhaft herbeigeführt worden sind. Sollte einer der oben bezeichneten Fälle eintreten, werden wir Sie unverzüglich davon in Kenntnis setzen. Besteht das Leistungshindernis in den vorgenannten Fällen länger als vier Wochen, sind Sie zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Ansprüche insbesondere auf Schadensersatz bestehen in diesem Falle nicht. Dies gilt nicht, soweit in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit, bei Zusicherungen oder wenn bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch einfache Fahrlässigkeit oder wenn bei vertragstypischen vorhersehbaren Schäden aus rechtlichen Gründen zwingend gehaftet wird.


§ 5 – Verbraucher-Widerrufsrecht

Muster Widerrufsbelehrung "Miss Overdose" Shop

Widerrufsbelehrung
Verbraucher haben ein gesetzliches Widerrufsrecht

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag

an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat oder
im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat oder
im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Frau
Carina Jahns
Werderstraße 21
45138 Essen
Deutschland
Telefon +49 (0)177-3195591
E-Mail miss.overdose@gmail.com


mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

______

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An
Frau
Carina Jahns
Werderstraße 21
45138 Essen
Deutschland
Telefon +49 (0)177-3195591
E-Mail: miss.overdose@gmail.com


– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)



– Bestellt am (*)/erhalten am (*)


– Name des/der Verbraucher(s)


– Anschrift des/der Verbraucher(s)



– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) – Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

____

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 6 Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts
Sie haben die Kosten der Rücksendung bei Ausübung Ihres Widerrufsrechtes zu tragen.

§ 7 – Gewährleistung / Haftung
(1) Gegenüber Verbrauchern gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beginnt mit der Ablieferung der Sache und läuft regelmäßig zwei Jahre, in Ausnahmefällen gegebenenfalls länger, vgl. § 438 BGB. Im Falle eines auftretenden Mangels hat der Besteller innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist das gesetzliche Recht auf Nacherfüllung (nach Ihrer Wahl: Mangelbeseitigung oder Neulieferung) und - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz. Der Besteller muss uns insgesamt zwei Nachbesserungsversuche einräumen bevor er ein Rücktrittsrecht ausübt, es sei denn es liegt ein Fall vor, der nach Gesetz den sofortigen Rücktritt rechtfertigen würde. Ist die gewünschte Art der Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich, beschränkt sich Ihr Anspruch auf die andere Art der Nacherfüllung.

 Bei Rücktritt vom Vertrag ist der Besteller zur vollständigen Rücksendung der Ware verpflichtet.
(2) Gegenüber Unternehmern gelten die in Abs. 1 dargestellten Gewährleistungsrechte mit der Maßgabe, dass die Ansprüche wegen Sachmängeln in einem Jahr ab Übergabe / Ablieferung des Kaufgegenstandes an den Kunden verjähren. Von dieser Beschränkung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche wegen der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit und/oder Schadensersatzansprüche aufgrund von grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachten Schäden durch den Verkäufer; Insoweit gelten wiederum die gesetzlichen Verjährungsfristen. Die Regelungen zur Untersuchungs- und Rügepflicht bleibt hiervon unberührt.
(3) Eigenschaften der Produkte werden vom Anbieter nicht garantiert, es sei denn die Garantie erfolgt ausdrücklich.
(4) Keine Gewähr übernehmen wir für Schäden und Mängel, die aus einer auf Ihrer Seite erfolgten unsachgemäßen Verwendung, Bedienung und Lagerung, nachlässigen oder fehlerhaften Pflege und Wartung, durch Überbeanspruchung oder unsachgemäße Reparatur, entstehen.
(5) Der Anbieter schließt seine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen. Bei in sonstiger Weise verursachten Schäden haftet der Anbieter bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch seiner Erfüllungsgehilfen, nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt für fahrlässig verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften der Anbieter und seine Erfüllungsgehilfen nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung den Vertrag prägt und auf die der Besteller vertrauen darf.
(6) Die Abbildung der Produkte im Internet kann aus verschiedenen Gründen (Monitoreinstellungen, Qualität der Grafikkarte etc.) vom Original leicht abweichen. Derartige unwesentliche Abweichungen konstituieren keine Gewährleistungsrechte.
(7) Hinweis: Ein Rücktritt ist nicht möglich, wenn die Produkte sich entgegen Ihrer Vorstellung farblich oder aufgrund der Größe nicht wie gewünscht einsetzen lassen. Dies stellt keinen Mangel der Ware dar. Bevor Sie daher die Artikel bestellen, beachten Sie die angegebenen Maße. Das Widerrufsrecht bleibt hiervon natürlich unberührt.
(8) Keine Partei ist für Schäden und Mehraufwendungen oder Verzögerungen verantwortlich, die durch Höhere Gewalt entstehen.
(9) Der Anbieter lehnt jegliche Haftung für verzögerte oder verspätete Lieferungen ab. Die Nennung eines Liefertermins ist lediglich eine ungefähre Angabe, die auf Erfahrungswerten basiert.

§ 8 – Datenschutzhinweise
(1) Der Anbieter erhebt und verarbeitet die vom Besteller im Rahmen seines Einkaufs eingegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsbearbeitung und -erfüllung. Dazu gehören insbesondere Name, Anschrift und E-Mail-Adresse des Bestellers, sowie die von Ihnen angegebenen Firmendaten. Soweit der Besteller im Rahmen seiner Bestellung weitere Daten angegeben hat (z.B. eine abweichende Lieferadresse oder eine Telefon- und/oder Fax-Nummer), werden auch diese übermittelt.
(2) Der Anbieter verarbeitet die in Absatz 1 genannten Daten elektronisch zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung, insbesondere für den Versand, die Rechnungsstellung und die Verbuchung von Zahlungen. Zum Zwecke des Versands kann der Anbieter Namen und Anschrift des Bestellers auch an das beauftragte Versandunternehmen übermitteln.
(3) Der Anbieter hält die Daten gespeichert, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus der Bestellung vollständig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten für den Anbieter abgelaufen sind.
(4) Der Besteller kann vom Anbieter jederzeit Auskunft verlangen über die Daten, die er über den Besteller gespeichert hat. Ferner kann der Besteller jederzeit die Berichtigung fehlerhafter Daten verlangen.
(5) Verantwortliche Stelle für den Datenschutz ist der in § 1 Absatz 1 genannte Anbieter.
(6) Soweit der Besteller für die Zahlung den Dienst von PayPal Stripe Payments Europe, Ltd. nutzt, gelten für den jeweiligen Zahlungsvorgang die Datenschutzbestimmungen des Zahlungsdienstleisters. PayPal Swipe Payments Europe , Ltd. werden dabei als Erfüllungsgehilfen des Bestellers tätig, nicht des Anbieters.

§ 9 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung eines Artikels oder einer Bestellung, behalten wir uns das Eigentum an dem jeweiligen Artikel vor.

§ 10 – Schlussbestimmungen
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern mit ständigem Aufenthalt außerhalb Deutschlands findet das deutsche Recht jedoch keine Anwendung, soweit das nationale Recht des Verbrauchers Regelungen enthält, von denen zu Lasten des Verbrauchers nicht durch Vertrag abgewichen werden kann.
(2) Für den Fall, dass der Besteller Kaufmann, Körperschaft des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, vereinbaren die Parteien als Erfüllungsort und ausschließlichen Gerichtsstand den Sitz des Anbieters in Essen, Deutschland.
(3) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.
(4) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.


Stand: Dezember 2016




---- (ENGLISH) ----


General Terms and Conditions of the Onlineshop http://www.miss-overdose-shop.com

Section 1 – Vendor, inclusion by reference of the General Terms and Conditions
(1) The vendor and contracting party for the merchandise presented in the onlineshop “Miss Overdose” with the domain “http://www.miss-overdose-shop.com” is: Carina Jahns, Werderstraße 21, 45138 Essen, Deutschland, phone 0049-(0)177-3195591, e-mail miss.overdose@gmail.com (referred to hereinbelow as the “Vendor“ for short).
(2) The present General Terms and Conditions are a component part of any contractual agreement made between the Vendor and the respective customer. The Vendor hereby objects to any terms and conditions that the customer may have established and that contradict the present General Terms and Conditions.

Section 2 – Merchandise offered and conclusion of contract
(1) The offering of products displayed on the website do not state a legally binding offer by the Vendor but rather the invitation to the customer to make an offer for the conclusion of a contract.
(2) By submitting your order you offer the conclusion of the contract regarding the products in your cart. The Vendor confirms your order via e-Mail. This E-Mail does not conclude the contract. After checking your order and the provided data, we accept the contract with a further e-Mail. We also inform you on delivery time. Once you receive this (second) e-Mail the contract is concluded.
(3) The selection of products, conclusion of contract and implementation of the agreement shall all take place in German. The provided english Terms are only a service to Customers.
(4) The Vendor delivers the products to destinations worldwide.
(5) Customers shall select the merchandise desired by placing it in their “Warenkorb” (shopping cart) by clicking on the button “BUY ME” and continuing his purchases or by finishing to selct the merchandise by clicking the button “check out”. The order will be conclusively placed with the Vendor by clicking on the button “Confirm Order”. Until the order is transmitted to the Vendor, customers have the opportunity to review, at any time, the data they have input when placing the order, to modify them or to completely discontinue the order.
(6) The content of the contracts concluded is stored by the Vendor and is send to the customer with the contract confirmation.
(7) The Vendor shall inform the customer by e-mail of any impediments preventing the delivery from being made, or of any other circumstances that might prevent contractual performance.

Section 3 – Prices and payment
(1) All product prices are end prices plus shipping costs. VAT is included.
(2) The shipping costs are listed in the respective product description.
(3) Where deliveries are made to countries outside the European Union, customs or acquisition tax for imported goods may have to be paid by the customer to the customs authorities upon receipt of the shipment. These duties will accrue in addition to the purchase price and the shipping costs; the Vendor has no means of influencing them.
(4) At the selection of the customer, the Vendor shall deliver the merchandise against pre-payment by bank transfer and against pre-payment using PayPal under the following conditions:
(a) Where the customer has selected “Vorkasse” by bank transfer as the form of payment, the Vendor’s bank account details will be provided in the contract confirmation. Exclusively SEPA transfers denominated in Euros shall be accepted for bank transfers from abroad.
(b) Where the customer has selected “PayPal” as the form of payment, the customer will be directed from the Vendor`s website to the PayPal online service, where the customer can enter his PayPal-data.
(5) The purchase price is due upon contract conclusion.
(6) For orders subject to pre-payment, a payment period of one week from the contract confirmation shall apply. For the term of the payment period, the Vendor shall reserve the merchandise so ordered for the customer. It is incumbent on the customer to effect payment in such timely manner that the Vendor receives it within the payment period. The Vendor reserves the right to rescind the sale contract and to sell the merchandise to others should the payment not be received by the end of the payment period. Any payment received from the customer following the rescission of the contract shall be reimbursed to the customer.
(7) In case of delayed payment, we are entitled to claim annual interest of 5 percent above the respective statutory base rate in Germany. For legal transactions a client is not involved in, we reserve the right to charge interest of 8 percent above the base rate on delayed amounts. We reserve the right to proof and claim higher damage for delay according to § 288 Par.3, 4 German Civil Code.
(8) You are only entitled to offset if your counter claims are legally proven by court, indisputable or accepted by us in writing.
(9) A right of retention can only be executed insofar as the claims result from the same contractual relationship.

Section 4 – Shipment, delivery periods
(1) Details for delivery periods are given on the respective site of the Vendors website. Delivery of goods is regularly fulfilled after full payment. Differing shipment-dates are outlined on the website.
(2) Delivery of goods is regularly fulfilled after full payment.
(3) For deliveries to destinations outside Germany, a period of 2-9 business days, depending on the destination, has to be added to the respective domestic delivery time.
(4) Where a delivery cannot be made because the customer has provided a wrong or incomplete delivery address, an attempt to once again deliver the merchandise shall be made only if the customer accepts to bear the costs of re-shipping the merchandise. The re-shipping costs correspond to the shipping costs agreed at conclusion of contract. The Vendor shall inform the customer of the costs of re-shipping the merchandise by e-mail. The re-shipment shall be made only upon receipt of payment for these costs.
(5) We may execute the shipment of your order in parts as long as your interest is not affected unacceptably. We will bear the additional shipment costs.
(6) Collection of the goods at the Vendors place is not possible.
(7) Neither party is responsible for any failure to perform its obligations under this contract, if it is prevented or delayed in performing those obligations by an event of force majeure. Where there is an event of force majeure, the party prevented from or delayed in performing its obligations under this contract must immediately notify the other party giving full particulars of the event of force majeure and the reasons for the event of force majeure preventing that party from, or delaying that party in performing its obligations under this contract and that party must use its reasonable efforts to mitigate the effect of the event of force majeure upon its or their performance of the contract and to fulfil its or their obligations under the contract. Upon completion of the event of force majeure the party affected must as soon as reasonably practicable recommence the performance of its obligations under this contract. Where the party affected is the contractor, the contractor must provide a revised programme rescheduling the works to minimise the effects of the prevention or delay caused by the event of force majeure. An event of force majeure does not relieve a party from liability for an obligation which arose before the occurrence of that event, nor does that event affect the obligation to pay money in a timely manner which matured prior to the occurrence of that event.

Section 5 – Right of withdrawal for consumers
Consumers have a legal right of withdrawal
Consumers have a legal right of withdrawal according to the following provisions. A consumer is every person that executes a legal transaction with a purpose that cannot be attributed to his/her commercial nor self-employed professional occupation.
Right of withdrawal

(1) As a consumer you have the right to withdraw from this contract within 14 days without giving any reason.

The withdrawal period will expire after 14 days from
the day on which you acquire, or a third party other than the carrier and indicated by you acquires, physical possession of the goods;
respectively, in the case of a contract relating to multiple goods ordered by the consumer in one order and delivered separately, the day which you acquire, or a third party other than the carrier and indicated by you acquires, physical possession of the last good;
respectively, in the case of a contract relating to delivery of a good consisting of multiple lots or pieces, the day on which you acquire, or a third party other than the carrier and indicated by you acquires, physical possession of the last lot or piece.

(2) To exercise the right of withdrawal, you must inform me
Carina Jahns, Werderstraße 21, 45138 Essen, Germany, phone 0049-(0)177-3195591, e-mail miss.overdose@gmail.com

of your decision to withdraw from this contract by an unequivocal statement (e.g. a letter sent by post or e-mail). You may use the attached model withdrawal form, but it is not obligatory.
To meet the withdrawal deadline, it is sufficient for you to send your communication concerning your exercise of the right of withdrawal before the withdrawal period has expired.

(3) Withdrawal form
- To
Carina Jahns, Werderstraße 21, 45138 Essen, Germany, e-mail miss.overdose@gmail.com
I/We (*) hereby give notice that I/We (*) withdraw from my/our (*) contract of sale of the following goods (*)/for the provision of the following service (*),

— Ordered on (*)/
received on (*),
Name of consumer(s),

Address of consumer(s),
- Signature of consumer(s) (only if this form is notified on paper),
- Date_______________

(*) strike out if inappropriate

(4) Effects of withdrawal
If you withdraw from the contract, we shall reimburse to you all payments received from you, including the costs of delivery (with the exception of the supplementary costs resulting from your choice of a type of delivery other than the least expensive type of standard delivery offered by us), without undue delay and in any event not later than 14 days from the day on which we are informed about your decision to withdraw from this contract. We will carry out such reimbursement using the same means of payment as you used for the initial transaction, unless you have expressly agreed otherwise; in any event, you will not incur any fees as a result of such reimbursement. We may withhold reimbursement until we have received the goods back or you have supplied evidence of having sent back the goods, whichever is the earliest.

You shall send back the goods or hand them over to us without undue delay and in any event not later than 14 days from the day on which you communicate your withdrawal from this contract to us. The deadline is met if you send back the goods before the period of 14 days has expired. You will have to bear the direct cost of returning the goods.
You are only liable for any diminished value of the goods resulting from a usage other than what is necessary to establish the nature, characteristics and functioning of the goods.

End of information about rights of withdrawal

Section 6 - Costs of return when executing right of withdrawal
In case of a withdrawal you will have to bear the shipment costs in connection with the returning of the goods.


Section 7 – Warranty
(1) Towards consumers the legal regulations for warranty apply. The legal term of warranty starts upon delivery of the goods and commonly holds for two years (in some cases exceptionally longer than this, see § 438 German Civil Code). In case of defects occurring within the legal term of warranty, you have the right to receive supplementary delivery (your choice: repair of the defect or delivery of a new product) and – if the respective requirements are met – the right of reduction or withdrawal as well as reimbursement for damages. Should the chosen way of supplementary performance cause disproportional costs, you are only entitled to the respective other way of supplementary performance. You have to allow us two attempts of amendment before you exercise your right of cancellation with the exception of cases justifying the immediate withdrawal by law. In case of withdrawal from the contract you are obliged to the complete return of the goods.
(2) Towards entrepreneurs the warranty regulations described above also apply but with the condition that liability for defects or other claims for damages shall lapse one year after the purchased items have been handed over / delivered. Excluded from this restriction are claims to damages due to injury of life, limb and health and/or claims for damages due to gross negligence or intentional damage caused by us; the legal statutes of limitation shall apply insofar. The duty to examine goods and requirement to give notice of defects shall remain unaffected.
(3) The Verndor does not warrant certain features of the products unless the warranty is expressively stated.
(4) The Vendor does not grant warranty for damages or deficiencies resulting from improper use, handling or storing, negligent or incorrect maintenance or care of the respective good, overuse or improper repair carried out by an unauthorized service provider.
(5) The Vendor excludes liability for slightly negligent breaches of duty, provided these are not contractual obligations, damages resulting from injury to life, body or health, guarantees or claims under the Product Liability Act are affected. The same exclusion applies to breaches of duty by our vicarious agents. In case of damage caused in any other way we as well as our agents shall be liable in case of intent and gross negligence according to legal regulations. The same applies to negligently caused damages arising from injury to life, body or health. In negligently caused property damage and financial loss we and our agents shall be liable only for breach of an essential contractual obligation, however, limited to the amount foreseeable at the conclusion of the contract and the typical contractual damage. Material contractual obligations are those whose performance impressed the contract and which the customer may trust.
(6) The depicture of the products shown on the Website may slightly differ from the original because of different reasons (monitor settings, the quality of graphics card etc.). Such minor deviations do not justify any warranty claims.
(7) Please note: A withdrawal is not possible if the products cannot in contrary to your idea be used by you because of the size or color. This is not a defect of the product. Before you therefore order the items, please note the specified dimensions. However, the right of withdrawal is not affected by this.
(10) The Vendor excludes any liability for a delayed or belated delivery of products.

Section 8 – Data Protection Policy
(1) The vendor shall collect and process the data input by the customer in the course of his purchase for the purpose of processing the contract and performing in accordance with same. The collected data consists of the customer`s name, address, e-mail-address and his company information that you specify. If the customer has specified additional information with the order (eg a different delivery address or a phone number), it is also transfered to the vendor.
(2) The vendor shall process the data referred to in paragraph 1 for the performance of the contract, shipping of the merchandise, invoicing and recording payments. For shipping purposes, the vendor may transfer the customer’s name and address to the contracted shipping company.
(3) The data remains stored by the vendor until all claims arising from the order are fully fulfilled and until the applicable commercial and tax law retention periods have expired.
(4) The customer may at any time request information from the vendor about the stored data concerning him. Furthermore, the customer may at any time request the correction of erroneous data.
(5) The controller of data protection is the vendor referred to in section 1 paragraph 1.
(6) To the extent customers use the services of PayPal in order to pay for their purchase, the data protection provisions established by PayPal shall apply to the payment process. In this context, PayPal shall be taking action as the person employed by the customers in the performance of their obligations (Erfüllungsgehilfe), not as a person so employed by the Vendor.

Section 9 - Reservation of proprietary rights
Before the complete amount due for a product or an order has been paid, we reserve any proprietary rights for the respective product(s).


Section 10 – Final provisions
(1) The laws of the Federal Republic of Germany shall apply, to the exclusion of the United Nations Convention on the International Sale of Goods (UNCISG). However, German law shall not apply to transactions with consumers having their permanent residence abroad to the extent the national laws applicable to those consumers set out provisions that cannot be contracted out to the detriment of the consumers.
(2) Where the customer is a merchant, legal persons under public law, or special assets (Sondervermögen) under German public law the parties to the sale contract agree to submit the exclusive jurisdiction of the courts at the registered seat of the Vendor in Essen (Germany) and that the registered seat of the Vendor should also be the place of performance of his contractual obligations.
(3) Should individual provisions of the present General Terms and Conditions prove to be invalid or impossible to implement, this shall not affect the validity of the remaining provisions.
(4) The European Commision is providing a platform regarding online dispute resolution: http//ec.europa.eu/consumers/odr.
(5) In case of any inconsistency between the German version of above provisions and their English translation the German version shall prevail.